Urban Art Session 2019 | Recap

URBAN ART SESSION RECAP 2019
Die vier Elemente der Hip Hop Kultur im Offenen Kulturhaus Linz.

Die Urban Artists veranstalteten am Samstag, 9. März 2019 gemeinsam mit der Anton Bruckner Privatuniversität das Hip Hop Kultur Event “Urban Art Session”. Workshops, Battles (Tanzwettbewerb), und eine gute Stimmung schmückten den Samstag aus.
Insgesamt 150 Zuschauer und 70 Tänzer füllten das Mediendeck im offenen Kulturhaus Linz.

 

 

 

 

 

Um 14 Uhr starteten der dreistündige Graffiti Workshop mit FM4 DJ Phekt und der DJing Workshop mit dem grazer DJ Elwood. Danach lernten die Teilnehmer von unserem Host “Da Bürgermasta” die Basics vom Beatboxing und MCing (Rap). Zum krönenden Abschluss brachte die lebende Legende Niels “Storm” Robitzky die Tänzer mit einem Breaking Workshop zum Schwitzen. Storm kürte gemeinsam mit B-Girl Daniecell (Wien) und Raphale Hillebrand (Berlin) als Judge die Sieger des Abends. DJ Elwood und DJane Helix sorgten für die passende Stimmung mit ihren Beats.

 

 

 

 

 

Das Highlight des Tages war eindeutig das Battle. Die Tänzer traten in den Kategorien Breaking, Popping und Experimental gegeneinander an. Berry aus Tschechien holte sich im Popping Finale gegen den Wiener Wetshirt und im Experimental Finale gegen den Grazer “Da Bürgermasta” den ersten Platz, in gleich zwei Kategorien! Der in Österreich lebende Marokkaner B-Boy Killapain entschied im Finale gegen den Linzer B-Boy Sevõne das Breaking Battle für sich.

      



 

 

 

 

“Die österreichische HipHop Szene wächst von Jahr zu Jahr und die Urban Art Session unterstützt dies, um ” schwärmt Markus Eggensperger, Präsident der Urban Artists.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.